Seitenanfang
Filmwettbewerb-Symbol
Logo der Nikolaidis-Stiftung

Digitale Pressemappe

StartKontaktImpressum
Pressetexte Podiumsgäste Interviews Downloads Pressespiegel

Hintergrundinformation

Hintergrundinformation als PDF

Die Nicolaidis Stiftung
 
 Martina Münch-Nicolaidis gründete nach dem Tod ihres Mannes eine Selbsthilfegruppe für Menschen, die ihren Partner durch Tod verloren haben. Daraus entstand 1998 die Nicolaidis Stiftung. Sie unterstützt junge Menschen, die ihren Partner verloren haben, und bietet betroffenen Kindern und Jugendlichen vielseitige Projekte mit überwiegend kreativen und erlebnispädagogischen Schwerpunkten. Der Austausch unter Voll- und Halbwaisen, der so zustande kommt, hat sich als hilfreich und wohltuend in der Verlustbewältigung erwiesen. Zu den Hilfsangeboten gehören Selbsthilfegruppen, Trauerbegleitung, finanzielle und rechtliche Beratung und spezielle Projekte für Kinder und Jugendliche. Ziele sind, Betroffenen bei der Suche nach dem jeweils passenden Hilfsangebot behilflich zu sein und ein bundesweites Netzwerk zu schaffen.
 
 
 Das Kurzfilmprojekt
 
 „Kurz

  • Kritisch
  • Komisch: Young Creatives … and action!“
     
     Ab Mai 2009 bietet die Nicolaidis Stiftung 80 jugendlichen Voll- und Halbwaisen von 12 bis 18 Jahren die Gelegenheit, unter professioneller Anleitung Kurzfilme zu drehen. Die Workshops, in denen Schauspieler wie Timothy Peach und Simon Verhoeven die Jugendlichen unterstützen, finden in Köln, Hamburg, Berlin und München statt. Am 31. Oktober 2009 werden die entstandenen Filme auf einem Kurzfilmfestival in München gezeigt und prämiert. Zur hochkarätig besetzten Jury gehören Größen der Filmbranche wie Regisseur Hans Steinbichler und der oscarprämierte Produzent Max Wiedemann. Für die drei besten Beiträge gibt es ein MacBook Pro, ein MacBook und einen iPod Touch zu gewinnen. Schirmherrin des Projekts ist Bundesministerin Annette Schavan.
     
     Der Wettbewerb, der von dem Unternehmen Apple unterstützt wird, läuft unter dem Motto „Kontraste“. Er findet im Rahmen des von der Europäischen Kommission ausgerufenen „Europäischen Jahrs der Kreativität und Innovation“ statt. Ziele des Projekts sind der bundesweite Erfahrungsaustausch von betroffenen Jugendlichen, die Sensibilisierung der Gesellschaft für deren Bedürfnisse und die Unterstützung der Betroffenen.
     
     
     Europäisches Jahr der Kreativität und Innovation
     
     Die Europäische Union hat das Jahr 2009 zum „Europäischen Jahr der Kreativität und Innovation“ erklärt. Damit soll die herausragende Bedeutung geistigen Schaffens für die Zukunftsfähigkeit Europas deutlich gemacht werden. Deutschland unterstützt die Initiative der Europäischen Union. Die Umsetzung der Initiative wird in Deutschland vom Bundesministerium für Forschung und Bildung koordiniert.
     
     Hintergrundinformation als PDF
     
Martina Münch-Nicolaidis Foto: Nicolaidis Stiftung

Martina Münch-Nicolaidis
 Foto: Nicolaidis Stiftung
 

Förderer