Wasservogelfest 2009
Start Presseinformation Film Fest Fotos Initiatoren Kontakt Impressum

Kurzporträt Franz Schröther

Franz Schröther wurde 1946 in München geboren. Der ehemalige Postler wuchs im Stadtteil Neuhausen auf und kennt ihn daher wie seine Westentasche. Obwohl er inzwischen in Thalkirchen wohnt, macht er noch heute Führungen durch das Viertel, wie etwa die Donnersbergerstraße, die alleine schon so interessant ist, dass er dafür fast zwei Stunden braucht. Seit 2003 ist er ehrenamtlicher Vorstand der Geschichtswerkstatt Neuhausen. Hier war er als Autor bisher an zehn Büchern beteiligt, unter anderem am Jubiläums-Werk „Nymphenburg. 100 Jahre Münchner
 Ausflugsort und Vergnügungsviertel“.
 

Franz Schröther ist die Wiederentdeckung des Wasservogelfests zu verdanken. Er recherchierte ausführlich zu dem altehrwürdigen Neuhauser Brauch, bis das Fest 2007 nach 179 Jahren schließlich zum ersten Mal wieder stattfand. Im April 2009 wurde Franz Schröther für sein langjähriges gewerkschaftliches Engagement bei der Post und seine Tätigkeit bei der Geschichtswerkstatt Neuhausen ausgezeichnet. Bürgermeisterin Christine Strobl überreichte ihm zu diesem Anlass die Medaille „München leuchtet – Den Freunden Münchens“.

Kurzporträt Geschichtswerkstatt Neuhausen

„Spurensuche fängt vor der Haustür an“ könnte das Motto des historischen Vereins für die Münchner Stadtteile Neuhausen, Nymphenburg und Gern lauten. Am 9. November 1992 gegründet, erforschen die ehrenamtlichen Mitglieder der Geschichtswerkstatt die Historie des 9. Münchner Stadtbezirks. Die hauseigene Zeitschrift „Neuhauser Werkstatt-Nachrichten“ informiert in halbjährlichem Abstand über die neuesten Ergebnisse ihrer Arbeit. 14 Buchpublikationen mit insgesamt 2150 Druckseiten und mehr als 1200 Abbildungen kann der Verein mittlerweile präsentieren. Außerdem zwei DVDs, in denen wichtige Straßen Neuhausen-Nymphenburgs vorgestellt werden. Bei Vorträgen, Ausstellungen und den historischen Stadtteilspaziergängen werden den Besuchern interessante Anekdoten und erlebbare Geschichte vermittelt. Die Geschichtswerkstatt pflegt Kontakte zu anderen historischen Vereinen in München. Heute zählt der Verein um den Vorsitzenden Franz Schröther mehr als 260 Mitglieder.

Kontakt:
 Geschichtswerkstatt Neuhausen e.V.
 Hirschbergstr. 33
 80634 München
 Tel.: 089 / 139 996 89
 Fax: 089 / 139 996 95
 E-Mail: info@Geschichtswerkstatt-Neuhausen.de
 www.Geschichtswerkstatt-Neuhausen.de