Link zur Startseite der Digitalen Pressemappe
Startseite Presseinformation Interviews Bilder Pressespiegel
Peter Waffler, Kampfmittel- beseitiger

Peter Waffler,
 Kampfmittel-
 beseitiger
 

Peter Waffler hat 35 Jahre Erfahrung als Kampfmittelbeseitiger in Deutschland, Österreich und Italien. Das Entschärfen von explosiven Kampfmitteln erlernte er bei der Bundeswehr. Der Familienvater entmint bei der Firma EMC Kampfmittelbeseitigung Gelände, die mit explosiven Kriegsresten wie Bomben und Granaten belastet sind. Er demonstriert auf Veranstaltungen, wie Minen und Streumunition professionell lokalisiert, freigelegt und entschärft werden.

François De Keersmaeker, Geschäftsführer

François
 De Keersmaeker,
 Geschäftsführer
 

François De Keersmaeker ist gebürtiger Belgier, leitete Auslandsprogramme für Handicap International unter anderem in den von Minen betroffenen Ländern Afghanistan und Mosambik. 1998 gründete er die deutsche Sektion von Handicap International und ist seither als ihr Geschäftsführer tätig. Den Prozess, der zu einem Verbot von Streubomben führte, hat er in Deutschland und international aktiv mit gestaltet.

Uta Prehl, Physiotherapeutin

Uta Prehl,
 Physiotherapeutin
 

Uta Prehl ist Physiotherapeutin. Sie hat 20 Jahre in Kliniken und Praxen in Deutschland und in den USA gearbeitet. Zuletzt hat Uta Prehl für Handicap International in einem Gemeinschaftsprojekt mit Ärzte ohne Grenzen in Jordanien mit irakischen Patienten als Leiterin der Physiotherapeutischen Abteilung gearbeitet. Dort hat sie neben organisatorischen Tätigkeiten Physiotherapeuten an Patienten aus dem Irak ausgebildet.

Dr. Eva M. Fischer, Pressereferentin

Dr. Eva M. Fischer,
 Pressereferentin
 

Dr. Eva Maria Fischer hat als Kampagnenreferentin von Handicap International die Streubombenkampagne bis zum Verbot aktiv mit gestaltet durch Lobbykontakte zu entscheidenden Politikern, Begleitung der internationalen Konferenzen, Medienarbeit und die Organisation von Kampagnenevents. Dazu gehören die bundesweiten Veranstaltungen zum Inkraft-Treten des Verbotsvertrags am 1. August 2010.

Link zur Video-Seite Link zum Presse-Kontakt Link zum Website-Impressum der Digitalen Pressemappe