Logo der Münchner Mediengespräche

Digitale Pressemappe zum 54. Münchner Mediengespräch

Pressemitteilung Kurzporträts Interviews Hintergrund Pressefotos Pressespiegel
Logo des FES-Bayernforums
Link zur Website der Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker GmbH und Co. KG

Kurzinterview mit Bernward Loheide

Boulevardnachrichten haben Konjunktur, während wichtige Themen unter den Tisch fallen. Welche Rolle spielen die klassischen Nachrichtenfaktoren im Journalismus?

Eine große Rolle. Welche wichtigen Themen fallen denn unter den Tisch? Was wichtig ist, entscheiden nicht nur Journalisten, sondern zum Beispiel auch die User in den sozialen Netzwerken. News is what's different.

Viele Tageszeitungen machen ihre Titelseiten mit ähnlichen Themen auf. Welche Rolle spielen bei der Nachrichtenauswahl die Agenturen?

Sie spielen sicher eine Rolle, aber andere Faktoren sind da auch wichtig. Nachrichtenagenturen bestimmen nicht die Gesetze des Journalismus. Wenn Peer Steinbrück Kanzlerkandidat wird, dann ist das das Titelthema - egal, ob und was die Agenturen dazu schreiben. In kaum einem Land der Welt gibt es eine so große Zeitungsvielfalt wie in Deutschland. Ermöglicht wird sie u.a. von den Agenturen.

Welche Themen haben es schwer, in die Schlagzeilen zu kommen? In welchen Situationen wurden Sie selbst schon mit dieser Diskrepanz konfrontiert?

Je weiter weg etwas spielt, desto schwieriger wird es. Aber mit Vorhersagen täuscht man sich leicht. Das hängt auch stark vom täglichen Umfeld ab. Wenn sonst nicht viel passiert, können auch C-Themen zu Durchläufern werden. Oder sie entwickeln plötzlich eine ungeahnte Dynamik wie bei Stuttgart 21 - einem Thema, das jahrelang niemanden überregional interessiert hat. Ich selbst war mal überrascht über die relativ geringe Resonanz auf eine sehr ambitionierte dpa-Serie 'Junge Trends'.

Welche Möglichkeiten sehen Sie, um schwierige und ungeliebte Themen in die Medien zu bringen?

Entweder etwas ist ein gutes Thema, dann berichte ich darüber. Oder es ist keins, dann verzichte ich. 'Ungeliebte Themen' - was soll damit gemeint sein?