Pressekonferenz am 22. Juli 2014

Start Kontakt Impressum
Pressemitteilung Porträts Interviews Zehn Jahre bke-Onlineberatung Beratungsthemen Pressefotos Medienecho

Interview mit Jürgen Wolf

„Liebeskummer beschäftigt die User immer wieder“

Jürgen Wolf, Diplom-Psychologe und praxiserfahrener Berater, arbeitet seit zwölf Jahren im Evangelischen Beratungszentrum München e.V. (ebz).

Welche Aufgaben übernehmen Sie bei der Online-Beratung der bke?
 
 Bei der Onlineberatung bin ich als Mailberater für Eltern und Jugendliche und als Moderator von Jugendgruppen- und Eltern-Jugend-Chats tätig. Außerdem bin ich Mentor für die Chat-Schulung der Mitarbeiter.
 
 Welche Vorteile sehen Sie in der Online-Beratung?
 
 Durch ihre Anonymität ist die Beratung sehr niederschwellig. Sie spricht deswegen auch Jugendliche und Eltern an, die sonst nicht in eine Beratungsstelle gehen würden. Die Personen, die sich an uns wenden, können sich Schritt für Schritt mit der Beratung vertraut machen, indem sie uns als Berater kennen lernen.
 
 Welche Themen sind für die Jugendlichen aktuell wichtig in den Chats?
 
 Die Themen sind vielfältig. Oft geht es um die Beziehung zu den Eltern, aber auch um Traumata und Gewalterfahrungen. Viele überlegen sich, ob sie eine Therapie machen sollen und wollen sich bei uns erst einmal unverbindlich über die Möglichkeiten informieren.
 
 Wie oft werden Liebeskummer und Beziehungsprobleme in den Chats angesprochen?
 
 Liebeskummer beschäftigt die Altersgruppe der User immer wieder. Das Thema Beziehung mit all seinen Facetten steht im Vordergrund. Die Beziehung zu den Eltern spielt hierbei eine wichtige Rolle. Die Jugendlichen befinden sich oft in einem Dilemma zwischen der Sehnsucht nach einer guten Beziehung einerseits und ihren negativen Erfahrungen andererseits.
 

Ein Interview von Eva Poll