Digitale Pressemappe zur
Pressekonferenz am 20. Oktober 2014

Pressemitteilung Porträts Hintergrund Pressefotos Pressespiegel

Manfred Bosl

InitiativGruppe – Interkulturelle Begegnung und Bildung e.V.

Thema bei der Pressekonferenz: Rechtliche Aspekte, Struktur MORGEN

Manfred Bosl engagiert sich seit Anfang der 70er Jahre für Migranten. Er ist Geschäftsführender Vorstand des Vereins InitiativGruppe – Interkulturelle Begegnung und Bildung e.V. (IG). In dieser Funktion ist er verantwortlich für das Projekt MORGEN – Netzwerk Münchner Migrantenorganisationen.
 
 In der InitiativGruppe hat Manfred Bosl das Projekt MORGEN vorbereitet. Gemeinsam mit einigen Migrantenorganisationen hat er eine Selbstverpflichtungserklärung erarbeitet, die alle aktiven Mitglieder von MORGEN unterzeichnet haben – die Basis, auf der das Netzwerk gegründet wurde. Die etwa 20 Gründungsmitglieder und Manfred Bosl fuhren gemeinsam nach Nürnberg, um dort das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BaMF) von ihrem Vorhaben zu überzeugen. Die gut vorbereiteten, von ihrem Projekt überzeugten Migrantenvertreter gewannen das BaMF schnell für sich. „Wir wollen uns untereinander vernetzen, um zukünftig gemeinsam unsere Interessen in der Münchner Stadtgesellschaft zu vertreten und Partizipationsmöglichkeiten der Migrantenorganisationen gegenüber der Stadt auszubauen“, beschreibt Manfred Bosl das Ziel von MORGEN.
 
 www.morgen-muenchen.de
 

Manfred Bosl, Geschäftsführer der IG-Initiativgruppe

Manfred Bosl,
 Geschäftsführer der IG-Initiativgruppe