Lange Nacht des Menschenrechts-Films in München
ARRI-Kino 28. Januar 2015 19 Uhr
Digitale Pressemappe

Pressekonferenz Filmnacht Menschenrechts-Filmpreis Pressefotos Pressespiegel

Pressekonferenz

Schon zum dritten Mal kommt der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis nach München. Die Auszeichnung wird seit 1998 anlässlich des Internationalen Tages der Menschenrechte in Nürnberg vergeben. Alle zwei Jahre zeichnet die Jury herausragende Film- und Fernsehproduktionen in den Kategorien Profi, Amateure, Filmhochschule, Kurzfilm und Bildungspreis aus, die Menschenrechtsthemen aufgreifen.
 
 Donnerstag, 22. Januar 2015, 10 Uhr
 PresseClub München, Marienplatz 22, 80331 München, U-Bahn/S-Bahn Marienplatz

 

Ablauf der Pressekonferenz:
 
 Begrüßung
 
 Filmausschnitte
 
 Podiumsgespräch
 Marko Junghänel
, Gesamtkoordinator Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2014
 Christian Baudissin, Co-Produzent des Preisträgerfilms „Camp 14 - Total Control Zone“
 Hubert Heinhold, Rechtsanwalt, Münchner Anwaltverein
 Werner Steinmetz, Amnesty International München
 
 Fragen der Journalistinnen und Journalisten
 
 Moderation: Jessika Schneider, Stiftung Journalistenakademie