Lange Nacht des Menschenrechts-Films in München
ARRI-Kino 28. Januar 2015 19 Uhr
Digitale Pressemappe

Pressekonferenz Filmnacht Menschenrechts-Filmpreis Pressefotos Pressespiegel

Pressespiegel

Auf dieser Seite dokumentiert das Presseteam die Veröffentlichungen zur Langen Nacht des Menschenrechts-Films am 28. Januar 2015 im Münchner ARRI-Kino. Wir freuen uns, wenn Sie uns über erschienene Beiträge informieren, die wir gerne in unseren Pressespiegel aufnehmen.
 
 Pressekontakt: Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker GmbH & Co. KG, Nikolaus Hoenning, Jessika Schneider, Tobias Schulz, Helena Leitsch, Arnulfstraße 111-113, 80634 München, Tel. 089 13 01 32 57, Fax 089 13 14 06, E-Mail: journalistenakademie.presse@gmail.com
 

Ankündigung PresseClub

Lange Nacht des Menschenrechts-Films im ARRI-Kino München
 Die Preisträgerfilme des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises 2014
 Vorstellung der Filme und des Abendprogramms für die Presse

 
 Donnerstag, 22. Januar 2015, 10 Uhr
 PresseClub München, Marienplatz 22, 80331 München, U-Bahn/ S-Bahn Marienplatz
 
 Die Veranstalter der Langen Nacht des Menschenrechts-Films im ARRI-Kino München
 laden Sie im Vorfeld der Abendveranstaltung herzlich zur Pressekonferenz am 22. Januar 2015 um 10 Uhr in den PresseClub München ein.
 
 Auch im Jahr 2015 kommt der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis nach München. Schon seit 1998 zeichnet die Jury alle zwei Jahre herausragende Film- und Fernsehproduktionen in den Kategorien Amateure, Filmhochschule, Bildung, Magazinbeitrag, Kurzfilm und Langfilm aus, die Menschenrechtsthemen aufgreifen. Bei der Langen Nacht des Menschenrechts-Films, die am 28. Januar 2015 um 19 Uhr im ARRI-Kino in München stattfindet, schaffen die Initiatoren einen feierlichen Rahmen, um die prämierten Beiträge in voller Länge der Münchner Öffentlichkeit zu präsentieren.
 
 Marko Junghänel, Gesamtkoordinator Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2014, beantwortet Fragen zu den Preisträgerfilmen
 Christian Baudissin, Produzent des Preisträgerfilms „Flucht aus dem Todeslager – Camp 14“, stellt den prämierten Film vor
 Hubert Honhold, Rechtsanwalt, Münchner Anwaltverein, und Werner Steinmetz, Amnesty International München, berichten, mit welchen Problemen Flüchtlinge auch hier in München zu kämpfen haben
 Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter journalistenakademie.presse@gmail.com oder per Fax an 089 131406.
 Pressekontakt: Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker GmbH & Co. KG, Nikolaus Hoenning, Jessika Schneider, Tobias Schulz, Helena Leitsch, Arnulfstraße 111-113, 80634 München, Tel. 089 13 01 32 57, Fax 089 13 14 06, E-Mail: journalistenakademie.presse@gmail.com
 
 Quelle: PresseClub München
 

Veröffentlichungen

Süddeutsche Zeitung, 28. Januar 2015
  Keine Angst vor dem Unbekannten
 Sechs Beiträge, die mit dem Menschenrechts-Filmpreis ausgezeichnet wurden, befinden sich derzeit auf Tournee durch Deutschland und die Schweiz. Nächste Station ist München

 
 Im Alter von 13 Jahren flieht der Syrer Mohammed mit seiner Familie vor dem Bürgerkrieg in die Türkei. Jetzt lebt er in einem Flüchtlingscamp an der türkisch-syrischen Grenze. In seinem Heimatland hat Mohammed viele Verwandte (...) Von CHRISTINA KOORMANN
 
 Der vollständige Beitrag ist online nicht verfügbar. Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die
 Süddeutsche Zeitung
 

Wochenanzeiger München - Samstagsblatt Wochenend-Zeitung München, 26. Januar 2015
 Schicksale auf der Leinwand
 München · Lange Nacht des Menschenrechts-Films im ARRI-Kino

 
 München · Am Mittwoch, 28. Januar, werden fünf der Preisträgerfilme des Menschenrechts-Filmpreises 2014 in einer »Langen Nacht des Menschenrechts-Films« ab 19 Uhr im ARRI-Kino (Türkenstraße 91) gezeigt.
 
 Der Bezirk Amnesty International München und Oberbayern gehört zu den Veranstaltern. Der Deutsche Menschenrechtsfilmpreis wird seit 1998 im zweijährigen Rhythmus an herausragende Film- und Fernsehproduktionen verliehen. Das Ziel ist es, das Bewusstsein der Zuschauer für Menschenrechtsthemen zu schärfen (...)
 
 Der vollständige Beitrag ist online verfügbar unter
 Wochenanzeiger München
 

Blogeintrag Stiftung Journalistenakademie, 25. Januar 2015
 Lange Nacht des Menschenrechts-Films in München am 28. Januar 2015
 Flucht, Asyl und die Angst vor dem Unbekannten sind zentrale Themen
 ARRI-Kino, Türkenstraße 91, Beginn 19 Uhr, Eintritt frei

 
 Flucht, Asyl, die Angst vor dem Unbekannten und das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen sind zentrale Themen der herausragenden Produktionen im Münchner ARRI-Kino bei der Langen Nacht des Menschenrechts-Films am Mittwoch, 28. Januar 2015 um 19 Uhr. Sechs Filme in sechs Kategorien wurden beim Deutschen Menschenrechts-Filmpreis am 6. Dezember 2014 in Nürnberg ausgezeichnet.
 
 Nun erhalten die Münchner Bürger einen Einblick in die anspruchsvolle Arbeit der Filmemacher. Das ARRI-Kino zeigt die Produktionen am 28. Januar ab 19 Uhr in voller Länge. Bei der Podiumsdiskussion im Rahmen der Filmnacht werden die Filme unter dem Gesichtspunkt Flucht beleuchtet – mit dabei Filmemacher, Preisträger und Experten des Münchener Anwaltvereins sowie von Amnesty International. Der Eintritt ist frei. Anmeldung unter muenchen@menschenrechts-filmpreis.de oder unter Telefon 089 74 38 96 57. (...)
 
 Der vollständige Blogeintrag ist online verfügbar unter
 Lange Nacht des Menschenrechtsfilms in München
 

Terminhinweise

Missio Magazin, 23. Januar 2015
 Lange Nacht des Deutschen Menschenrechts-Films
 Prämierte Filme in München zu sehen

 
 Am kommenden Mittwoch (28. Januar) ist es so weit: Ab 19 Uhr werden im Münchner ARRI Kino fünf Filme gezeigt, die gerade mit dem Deutschen Menschenrechts-Filmpreis ausgezeichnet worden sind. Vorab haben die Veranstalter, zu denen missio gehört, in einer Pressekonferenz Ausschnitte der preisgekrönten Streifen gezeigt.
 
 'Diese Filme sind es einfach wert, ins Kino zu kommen', so Marko Junghänel, Koordinator des Menschenrechts-Filmpreises. Diesjähriger Themenschwerpunkte sind Flucht, Vertreibung und Asyl.
 
 Der vollständige Beitrag ist verfügbar unter
 Missio Magazin
 

Linker Kalender für München, Januar 2015
 Lange Nacht des Menschenrechts-Films
 
 Während der „Langen Nacht des Menschenrechts-Films“ werden am 28. Januar 2015 im ARRI Kino ab 19.00 Uhr fünf Preisträger des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises gezeigt.
 Im Dezember wurde in Nürnberg zum neunten Mal der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis verliehen. In sechs Kategorien wurden die besten Film- und Fernsehproduktionen aus den beiden letzten Jahren geehrt. Die Mehrzahl der über 400 Einreichungen befasst sich mit dem Themenkomplex Flucht/Asyl.
 
 Der vollständige Beitrag ist verfügbar unter
 Linker Kalender für München
 

EineWeltHaus München e.V., 28. Januar 2015
 Lange Nacht des Menschenrechts-Films
 Während der „Langen Nacht des Menschenrechts-Films“ werden am 28. Januar 2015 im ARRI Kino ab 19.00 Uhr fünf Preisträger des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises gezeigt.

 
 Im Dezember wurde in Nürnberg zum neunten Mal der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis verliehen. In sechs Kategorien wurden die besten Film- und Fernsehproduktionen aus den beiden letzten Jahren geehrt. Die Mehrzahl der über 400 Einreichungen befasst sich mit dem Themenkomplex Flucht/Asyl.
 
 Der vollständige Beitrag ist verfügbar unter
 EineWeltHaus
 

Nikolaus Hoenning O'Carroll – Blog, 22. Januar 2015
 Lange Nacht des Menschenrechts-Films in München am 28. Januar 2015
 Flucht, Asyl und die Angst vor dem Unbekannten sind zentrale Themen
 ARRI-Kino, Türkenstraße 91, Beginn 19 Uhr, Eintritt frei

 
 Flucht, Asyl, die Angst vor dem Unbekannten und das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen sind zentrale Themen der herausragenden Produktionen bei der Langen Nacht des Menschenrechts-Films. Sechs Filme in sechs Kategorien wurden beim Deutschen Menschenrechts-Filmpreis am 6. Dezember 2014 in Nürnberg ausgezeichnet.
 
 Der vollständige Beitrag ist verfügbar unter
 Nikolaus Hoenning O'Carroll – Blog
 

Politik für ein ANDERES bayern und münchen, 11. Januar 2015
 Lange Nacht des Menschenrechts-Films in München
 
 Während der „Langen Nacht des Menschenrechts-Films“ werden am 28. Januar 2015 im ARRI Kino ab 19.00 Uhr fünf Preisträger des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises gezeigt.
 
 Im Dezember wurde in Nürnberg zum neunten Mal der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis verliehen. In sechs Kategorien wurden die besten Film- und Fernsehproduktionen aus den beiden letzten Jahren geehrt. Die Mehrzahl der über 400 Einreichungen befasst sich mit dem Themenkomplex Flucht/Asyl.
 
 Die Preisträgerfilme sind während einer Tour durch Deutschland und die Schweiz nun auch in München zu sehen und werden am 28. Januar ab 19:00 Uhr im ARRI Kino gezeigt.
 
 Der vollständige Beitrag ist verfügbar unter
 politik für ein ANDERES bayern und münchen
 

Muenchen089.com, Januar 2015
 Lange Nacht des Menschenrechts-Films in München am 28. Januar 2015
 
 Flucht, Asyl und die Angst vor dem Unbekannten sind zentrale Themen
 ARRI-Kino, Türkenstraße 91, Beginn 19 Uhr, Eintritt frei
 München, 16. Januar 2015. Flucht, Asyl, die Angst vor dem Unbekannten und das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen sind zentrale Themen der herausragenden Produktionen.
 
 Der vollständige Beitrag ist verfügbar unter
 muenchen089.com
 

Wherevent.com, Januar 2015
 Lange Nacht des Menschenrechts-Films in München am 28. Januar 2015
 
 Flucht, Asyl und die Angst vor dem Unbekannten sind zentrale Themen
 ARRI-Kino, Türkenstraße 91, Beginn 19 Uhr, Eintritt frei
 
 Der vollständige Beitrag ist verfügbar unter
 wherevent.com
 

Mapedy.com, 28. Januar 2015
 Lange Nacht des Menschenrechts-Films in München am 28. Januar 2015
 
 Flucht, Asyl und die Angst vor dem Unbekannten sind zentrale Themen
 ARRI-Kino, Türkenstraße 91, Beginn 19 Uhr, Eintritt frei
 
 Der vollständige Beitrag ist verfügbar unter
 mapedy.com
 

MediennetzwerkBayern, Januar 2015
 In der „Langen Nacht des Menschenrechts-Films“ werden im ARRI Kino ab 19.00 Uhr fünf Preisträger des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises gezeigt.
 
 Bereits im Dezember wurde in Nürnberg zum neunten Mal der Deutsche Menschenrechts-Filmpreis verliehen. Dabei wurden in sechs Kategorien die besten Film- und Fernsehproduktionen aus den beiden letzten Jahren geehrt. Die Mehrzahl der über 400 Einreichungen befasst sich mit dem Themenkomplex Flucht/Asyl.
 
 Der vollständige Beitrag ist verfügbar unter
 MediennetzwerkBayern
 

EarthLink e.V., 29. Januar 2015
 Die lange Nacht des Menschenrechtsfilms – eine Reflexion
 
 Die bei der langen Nacht des Menschenrechtsfilms gezeigten Filme spiegeln Situationen wider, die wir uns hier nicht annähernd vorstellen können. In den Filmen geht es um Menschen, deren Geschichten für uns nicht nachvollziehbar sind. Man kann es kaum in Worte fassen, was diese Menschen erlebt haben.
 
 Der vollständige Beitrag ist verfügbar unter
 aktiv gegen kinderarbeit EarthLink
 

Presseportale

Live-PR.com, 23. Januar 2015
 Lange Nacht des Menschenrechts-Films
 „Camp 14 – Total Control Zone“, Preisträger Langfilm

 
 - Flucht, Asyl und die Angst vor dem Unbekannten sind zentrale Themen
 ARRI-Kino, Türkenstraße 91, Beginn 19 Uhr, Eintritt frei
 
 München, 16. Januar 2015. Flucht, Asyl, die Angst vor dem Unbekannten und das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen sind zentrale Themen der herausragenden Produktionen bei der Langen Nacht des Menschenrechts-Films. (...)
 
 Vollständiger Text unter Live-PR.com
 

openPR, Politik, Recht & Gesellschaft, 23. Januar 2015
 Lange Nacht des Menschenrechts-Films in München am 28. Januar 2015
 Camp 14 -Total Control Zone Preisträger in der Kategorie Langfilm
 Flucht, Asyl und die Angst vor dem Unbekannten sind zentrale Themen
 ARRI-Kino, Türkenstraße 91, Beginn 19 Uhr, Eintritt frei

 
 München, 16. Januar 2015. Flucht, Asyl, die Angst vor dem Unbekannten und das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen sind zentrale Themen der herausragenden Produktionen bei der Langen Nacht des Menschenrechts-Films. Sechs Filme in sechs Kategorien wurden beim Deutschen Menschenrechts-Filmpreis am 6. Dezember 2014 in Nürnberg ausgezeichnet. (...)
 
 Vollständiger Beitrag unter openPR
 

Perspektive Mittelstand, 23. Januar 2015
 Pressemitteilung
 Lange Nacht des Menschenrechts-Films in München am 28. Januar 2015
 ARRI-Kino, Türkenstraße 91, Beginn 19 Uhr, Eintritt frei

 
 Flucht, Asyl, die Angst vor dem Unbekannten und das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen sind zentrale Themen der herausragenden Produktionen bei der Langen Nacht des Menschenrechts-Films. Sechs Filme in sechs Kategorien wurden beim Deutschen Menschenrechts-Filmpreis am 6. Dezember 2014 in Nürnberg ausgezeichnet. (...)
 
 Vollständiger Beitrag unter Perspektive Mittelstand
 

News4Press, 16. Januar 2015
 Lange Nacht des Menschenrechts-Films in München am 28. Januar 2015 ARRI-Kino, Türkenstraße 91, 19 Uhr, Eintritt frei
 Flucht, Asyl und die Angst vor dem Unbekannten sind zentrale Themen

 
 Flucht, Asyl, die Angst vor dem Unbekannten und das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen sind zentrale Themen der herausragenden Produktionen bei der Langen Nacht des Menschenrechts-Films. Sechs Filme in sechs Kategorien wurden beim Deutschen Menschenrechts-Filmpreis am 6. Dezember 2014 in Nürnberg ausgezeichnet. (...)
 
 Vollständiger Beitrag unter News4Press
 

Online-Presse, 23. Januar 2015
 Lange Nacht des Menschenrechts-Films in München am 28. Januar 2015
 Flucht, Asyl und die Angst vor dem Unbekannten sind zentrale Themen
 ARRI-Kino, Türkenstraße 91, Beginn 19 Uhr, Eintritt frei

 
 München, 16. Januar 2015. Flucht, Asyl, die Angst vor dem Unbekannten und das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen sind zentrale Themen der herausragenden Produktionen bei der Langen Nacht des Menschenrechts-Films. Sechs Filme in sechs Kategorien wurden beim Deutschen Menschenrechts-Filmpreis am 6. Dezember 2014 in Nürnberg ausgezeichnet. (...)
 
 Vollständiger Beitrag unter Online-Presse
 

Newsmax, Kultur und Gesellschaft, 23. Januar 2015
 Terminmeldung
 Lange Nacht des Menschenrechts-Films in München am 28. Januar 2015
 Flucht, Asyl und die Angst vor dem Unbekannten sind zentrale Themen
 ARRI-Kino, Türkenstraße 91, Beginn 19 Uhr, Eintritt frei

 
 München, 16. Januar 2015. Flucht, Asyl, die Angst vor dem Unbekannten und das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturen sind zentrale Themen der herausragenden Produktionen bei der Langen Nacht des Menschenrechts-Films. Sechs Filme in sechs Kategorien wurden beim Deutschen Menschenrechts-Filmpreis am 6. Dezember 2014 in Nürnberg ausgezeichnet. (...)
 
 Vollständiger Beitrag unter Newsmax