Gisela Goblirsch: Kommunale Themen kommunizieren Verlag Dr. Gabriele Hooffacker

Kommunale Themen kommunizieren

Home Pressekontakt Impressum
Pressemitteilung Podiumsgäste Interviews Hintergrundinfos Leseprobe Fotos Pressespiegel

Pressemitteilung

Gisela Goblirsch gibt Tipps, wie der Dialog mit dem Bürger gelingt
 So geht’s: Kommunale Themen richtig kommunizieren
 Das neue Handbuch „Medienarbeit planen, konzipieren, umsetzen“ bringt PR-Wissen für Pressesprecher von Kommunen, Institutionen, Vereinen und Verbänden
 

München, 15. April 2015. Kommunen brauchen wirkungsvolle Presse- und Medienarbeit. Wie diese gelingt, zeigt Gisela Goblirsch in ihrem neuen Handbuch „Medienarbeit planen, konzipieren, umsetzen“ (Band 1 der Reihe „Kommunale Themen kommunizieren“, Verlag Dr. Hooffacker). Auf 186 Seiten vermittelt die PR-Expertin professionelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vom Planen über das Konzipieren bis zum Umsetzen von Informationen für die Öffentlichkeit. In Interviews berichten Presseverantwortliche von Kommunen und öffentlichen Einrichtungen aus ihrer Arbeit. Ihr Fazit: Der Dialog mit dem Bürger funktioniert dann, wenn die Kommune schnell, faktengenau und verständlich informiert. Dazu gibt es viele Fallbeispiele und Checklisten.
 
 Alle Bürgerinnen und Bürger wollen an kommunalen Entscheidungsprozessen teilhaben und ausreichend darüber informiert sein. Gute Kommunikation bewirkt den Austausch von Informationen und ist Ausdruck demokratischer Haltung. Knappe Verlautbarungen sind überholt. Transparenz ist angesagt, denn der Bürger hat einen gesetzlichen Anspruch auf Information in kommunalen Angelegenheiten. Der Presse stehen sogar erweiterte Rechte zu. Wenn Bürgermeister und Presseverantwortliche nicht oder nur unzureichend über kommunale Entscheidungsprozesse informieren, führt das oft zu Unverständnis und Fehlinterpretationen. Das fördert die Politikverdrossenheit.
 
 Professionelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kann hier gegensteuern. Das Buch „Medienarbeit planen, konzipieren, umsetzen“ bringt praxisnahes Handwerkszeug für wirkungsvolle kommunale Pressearbeit. Die Pressestelle wird hier zur Drehscheibe der Kommunikation mit den Medien. Die Autorin stellt die Kernbereiche wirkungsvoller Kommunikation vor und zeigt, wie Redaktionen und Pressestellen kooperieren sollten. Die Bayerische Verwaltungsschule setzt das neue Handbuch im Unterricht ein. Gisela Goblirsch ist überzeugt: „Nur wer mit den Bürgern im Gespräch bleibt und alle Wege der Kommunikation kennt, kann eine Kommune erfolgreich in die Zukunft führen“.
 (2038 Zeichen)
 

Gisela Goblirsch hat 20 Jahre lang als Journalistin bei der Süddeutschen Zeitung, dem Bayerischen Rundfunk und dem Mitteldeutschen Rundfunk gearbeitet. Heute leitet sie als PR-Expertin an der Bayerischen Verwaltungsschule die Fortbildung zum „Referenten für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (BVS)“. In den Schulen der Land- und Dorfentwicklung (SDL) berät sie politische Funktionsträger zum Thema Kommunikation. Sie ist Mitglied im Stiftungsbeirat der Stiftung Journalistenakademie. An der Journalistenakademie in München schult sie PR-Fachleute und Journalisten.
 
 Pressekontakt:
 Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker GmbH & Co. KG
 Eva Schirmbeck und Andreas Schuller, Arnulfstraße 111-113,
 80634 München Tel. 089 13013257, Fax 089 131406,
 E-Mail: team.journalistenakademie@gmail.com