25 Jahre Umwelt-Akademie e.V.
Grußwort Pressemitteilung Podiumsgäste Interviews Baumpflanzaktion Vorstand Hintergrund und Kontakt Film und Fotos Presse-Echo
Pressekonferenz der Umwelt-Akademie e.V. am 20.Oktober 2015

München, 19.Oktober 2015

Pressemitteilung

Umwelt-Akademie pflanzt Bäume an Münchner Schulen: Vom Spatenstich bis zum Apfelmus lernen Kinder aus der Praxis

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Umwelt-Akademie stiftet der Verein 25 Bäume und Sträucher an Münchner Schulen. Die ersten Apfelbäume werden am 19. Oktober am Otto von Taube Gymnasium in Gauting gepflanzt. Weitere Baumpflanzaktionen sind von der Umwelt-Akademie für alle Schulen ausgeschrieben. Neben Dr. Helmut Paschlau, Vorstand der Umwelt-Akademie, sind die Schulleitung, der Elternbeirat, die Umweltbeauftragte des Gymnasiums und ein Vertreter von Plant-for-the-Planet bei der Pflanzaktion anwesend.
 
 Klaus von Birgelen von der Umwelt-Akademie erarbeitete dazu mit der Schule ein Konzept: von der Auswahl ursprünglicher Apfelsorten über den Spatenstich bis hin zur zukünftigen Pflege des Baumes und der Verarbeitung des Obstes. Sobald die Bäume Früchte tragen, können die Schüler ihr eigenes Apfelmus und Apfelkuchen für Sommerfeste herstellen. Parallel dazu wird der Baum als lebendes Lernobjekt in den Unterricht einbezogen.
 
 Hintergrund der gesamten Pflanzaktion ist das Projekt „Nachhaltigkeit lernen – von Kindesbeinen an“, das die Umwelt-Akademie seit zwei Jahren an Münchner Schulen durchführt. Die Idee der Umwelt-Akademie, durch Wissensvermittlung Denkanstöße zu geben und bei den Bürgern ein neues Bewusstsein für Nachhaltigkeit zu schaffen, geht nicht nur bei den Erwachsenen auf. Wer könnte ein besserer Botschafter für ein zukünftiges ökologisches Bewusstsein sein als Kinder? Daher vermittelt die Umwelt-Akademie ihr Knowhow in Lernbeispielen und Exkursionen, die speziell auf den Unterricht zugeschnitten sind.