Münchner Mediengespräch Green City Energy

Im Porträt: Podiumsgäste und Moderatorin

64. Münchner Mediengespräch am 19. Oktober 2016
 Migrantinnen und Migranten in den Medien: Haben unsere Medien Migrationshintergrund?
 

Wir zeigten beim 64. Mediengespräch, wie Migrantinnen und Migranten mit eigenen Medien, Veranstaltungen und Aktionen Öffentlichkeit herstellen. Wir stellen Initiativen vor, die sich mit eigenen Medien für Flüchtlinge einsetzen. Anschließend kamen Journalistinnen und Journalisten mit und ohne Migrationshintergrund zu Wort, die in klassischen und neuen Medien für Öffentlichkeit über Migration und positives Zusammenleben sorgen und die Kultur der eigenen Heimat vermitteln.
 
 Ihre Gesprächspartner beim Mediengespräch waren:
 - Friederike Junker, Koordinatorin Netzwerk Münchner Migrantenorganisationen MORGEN
 - Abdul Basir Abid, Journalist aus Afghanistan, www.messages-of-refugees.de
 - Karim Hamed, Blogger und Gewinner des alternativen Medienpreises, www.blicktausch.com
 - Gudrun Hackenberg, Redakteurin der Neulandzeitung, www.neulandzeitung.com
 - Michael Bremmer, Teamleiter der Leute-Seite der Süddeutschen Zeitung
 - Lillian Ikulumet, Autorin „Neue Heimat“-Reihe der Süddeutschen Zeitung
 - Dr. Chadi Bahouth, Journalist und 2. Vorstand „Neue Deutsche Medienmacher“
 - Sybille Giel, Leiterin der Redaktion 'Notizbuch', Bayerischer Rundfunk
 - Valeria Vairo, Chefredakteurin „Buongiorno Italia: La rivista per la ristorazione italiana in Germania
 
 Anna Lena Koschig vom Bayernforum der Friedrich-Ebert-Stiftung stellte die Projekte vor. Die Diskussionsrunde moderierte Peter Lokk von der Journalistenakademie.