Münchner Mediengespräch Green City Energy

Medienresonanz und Pressespiegel

Auf dieser Seite veröffentlicht das Presseteam nach dem 64. Mediengespräch zum Thema Migranten in den Medien am 19. Oktober 2016 die Medienresonanz.
 
 Wir freuen uns, wenn Sie unser Presseteam über erschienene Beiträge informieren, die wir gerne in unseren Pressespiegel aufnehmen.
 
 Pressekontakt: Stiftung Journalistenakademie Dr. Hooffacker GmbH & Co. KG, Presseteam 64. Mediengespräch, Arnulfstraße 111-113, 80634 München, Tel. 089 13 01 32 56, Fax 089 13 14 06, E-Mail journalistenakademieOC08@gmail.com
 

Ankündigungen

Ankündigung im Blog der Journalistenakademie
 
 Einladung: Mediengespräch Migranten in den Medien 19.10. 19:30 Uhr
 Einladung zum 64. Münchner Mediengespräch:
 Migrantinnen und Migranten in den Medien: Haben unsere Medien Migrationshintergrund?
 Mittwoch, 19. Oktober 2016, 19.30 Uhr
 Orange Bar, Veranstaltungsraum von Green City Energy, Zirkus-Krone-Str. 10,
 80335 München (Tram/S-Bahn Hackerbrücke), 6. Stock / Aufzug

 
 18.10.16. Die Stiftung Journalistenakademie und das BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung laden herzlich zum 64. Münchner Mediengespräch am 19. Oktober 2016 ab 19:30 Uhr ein. Fast 40 Prozent der Menschen, die in München leben, haben Migrationshintergrund. In ganz Deutschland sind es etwa 20 Prozent. Diese Zahlen sprechen eine klare Sprache: Deutschland ist ein Einwanderungsland. Dennoch gibt es Bereiche in unserer Gesellschaft, die diese Vielfalt nicht widerspiegeln, zum Beispiel die Redaktionen. Nur zwei bis drei Prozent der Medienschaffenden haben Migrationshintergrund. Oft fehlen ihre Beiträge und Erfahrungen in der Berichterstattung oder sie werden in ihrer Arbeit auf das Thema Migration reduziert. Doch es gibt auch positive Beispiele: Gerade im letzten Jahr sind viele neue Projekte entstanden, die Menschen mit Fluchterfahrung eine Stimme und Plattform geben. Bereits vor dem Sommer 2015 war interkulturelle Öffnung Thema in Redaktionen und Anlass für nachhaltige Projekte und Strategien(...)
 
 Zur Ankündigung
 

Ankündigung auf der Webseite der Friedrich Ebert Stiftung
 
 Medienpolitik
 64. Münchner Mediengespräch: Migrantinnen und Migranten in den Medien: Haben unsere Medien Migrationshintergrund?
 Fishbowl-Diskussion

 
 Ein Drittel der Menschen, die in München leben, hat Migrationsgeschichte, in ganz Deutschland sind es etwa 20 Prozent. Die Zahlen sprechen hier eine klare Sprache: Deutschland ist ein Einwanderungsland. Medienschaffende mit Migrationshintergrund sind in den Redaktionen stark unterrepräsentiert, nur zwei bis drei Prozent haben Migrationsgeschichte. Oft fehlen ihre Themen und Erfahrungen in der Berichterstattung. Zudem werden sie häufig aufgrund ihrer Kernkompetenz im Thema Migration auf dieses Themengebiet in ihrer Arbeit reduziert(...)
 
 Zur Ankündigung
 

Ankündigung auf der Webseite Musenkuss
 
 64. Münchner Mediengespräch. Haben unsere Medien Migrationshintergrund?

 
 Etwa jede_r dritte Münchner_in hat Migrationsgeschichte, deutschlandweit jeder
 fünfte. Die Zahlen sprechen eine klare Sprache: Deutschland ist ein Einwan-
 derungsland. Es gibt Bereiche in dieser Gesellschaft , die diese Diversität noch
 nicht widerspiegeln, und dazu gehören auch die Redaktionsräume des Landes.
 Medienschafende mit Migrationshintergrund sind nach wie vor stark unterre-
 präsentiert, gerade einmal 2-3% haben Migrationsgeschichte. Ihre Perspektiven
 fehlen nach wie vor in der Berichterstattung. Zudem werden sie häufig aufgrund
 ihrer Kernkompetenz im Thema Migration auf dieses Themengebiet in ihrer
 Arbeit reduziert. Doch es gibt sie, die positiven Gegenbeispiele. Wir wollen einige
 davon kennenlernen und anschließend diskutieren(...)
 
 Zur Ankündigung
 

Ankündigung auf der Webseite der BayernSPD
 
 Diskussionsveranstaltung: Migrantinnen und Migranten in den Medien - Haben unsere Medien Migrationshintergrund?
 
 19.10.2016, 19:30 Uhr | Orange Bar, Green City Energy, Zirkus-Krone-Str. 10, 80335 München

 
 Das BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung lädt ein zum 64. Münchner Mediengespräch zum Thema 'Migrantinnen und Migranten in den Medien: Haben unsere Medien Migrationshintergrund?'
 
 Ein Drittel der Menschen, die in München leben, hat Migrationsgeschichte, in ganz Deutschland sind es etwa 20 Prozent. Die Zahlen sprechen hier eine klare Sprache: Deutschland ist ein Einwanderungsland. Dennoch gibt es Bereiche in dieser Gesellschaft, die diese Diversität noch nicht widerspiegeln, und dazu gehören auch die Redaktionsräume des Landes(...)
 
 Zur Ankündigung
 

Veröffentlichungen

Aktuelle Berichterstattung zum 64. Mediengespräch auf Twitter
 
 Hier finden Sie Kurztexte und Videos von Gabriele Hooffacker und Teresa Degelmann direkt aus der Orange Bar.
 
 Texte und Videos auf Twitter
 

Facebook-Post mit Video zum 64. Mediengespräch
 
 64. Münchner Mediengespräch mit BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung zu Migranten in den Medien: Chadi Bahout von den Neue Deutsche Medienmacher fordert für #Flüchtlinge Angebote in ihrer Heimatsprache zumindest für eine Übergangszeit #MMG64
 
 Zum Facebook-Post