Teilhabe als
Menschenrecht

samo.fa

Das bundesweite Projekt samo.fa unterstützt Menschen mit eigener Migrationserfahrung und Migrantenorganisationen in ihrem Engagement, die gleichberechtigte Teilhabe von Geflüchteten in allen Bereichen des lokalen und kommunalen Lebens zu stärken. Das Kürzel samo.fa steht daher für Stärkung von Aktiven aus Migrantenorganisationen in der Flüchtlingsarbeit. Bundesweiter Träger des Projekts ist der Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen e.V. (NEMO).
 
 Um die lokale Handlungs- mit der Bundesebene zu verknüpfen, wurden in 30 Städten Koordinierungsstellen eingerichtet. Unter den lokalen Partnern finden sich migrantische Träger von Kultur- und Bildungsaktivitäten.
 

Bundesverband Netzwerke von Migrantenorganisationen (NEMO e.V.)
 Beuthstr. 21
 44147 Dortmund
 Telefon: 0231 286 78 754
 Telefax: 0231 286 78 166
 E-Mail: info@bv-nemo.de
 www.samofa.de
 www.bv-nemo.de